Jahreshauptversammlung mit Ehrung für Freddy Hartmaier

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am Freitag, den 24.09.2021 im Tennisheim statt. Aufgrund der Coronasituation konnte diese im März nicht stattfinden.

Der. 1. Abteilungsleiter Hans Mayer begrüßte alle Anwesenden. Eingeladen waren auch der 1. Bürgermeister Johannes Thusbaß, sowie der 1. Vorstand des Hauptvereins Peter Brunner, jedoch mussten beide wegen anderer Verpflichtungen absagen.
Nach der Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Genehmigung der Tagesordnungspunkte berichtete Hans Mayer über die letzten beiden Jahre 2020 und 2021 in der Tennisabteilung Prutting.Es war vor allem zu Beginn der Coronazeit eine sehr schwierige Situation, die gemeistert werden musste.
Die Organisation vom Platzaufbau, vom Training, der Mannschaftsspiele, … gestalteten sich immer wieder kompliziert – auch aufgrund der behördlichen Vorgaben und der gesamten Verantwortung. Mit sehr viel Engagement, Tatkraft und Bürokratie hat die Tennisabteilung diese schwierige Zeit mit Corona überstanden.
Derzeit hat die Tennisabteilung 144 Mitglieder.
Dies ist eine erfreuliche Steigerung von 12% bei den Erwachsenen, sowie 20% bei den Kindern und Jugendlichen.

Mit der in diesem Jahr neu errichteten großen Markise erhielt die Terrasse nicht nur einen hervorragenden großflächigen Sonnenschutz, sondern auch eine tolle Verbesserung des äußeren Erscheinungsbildes des gesamten Sportheimes.
Das große Unwetter im Sommer hat wieder einmal gezeigt, dass im Verein ein guter Zusammenhalt vorhanden ist. Die verursachten Schäden wurden ausschließlich mit Eigenleistung beseitigt.
Einigen Anwesenden wurde herzlich für ihren Einsatz im Vereinsleben gedankt mit der Überreichung eines Geschenks. Der größte Dank galt hier Christian Zenz, der sich vor allem beim Platzaufbau und auch bei den Unwetterschäden mit seinen fachlichen Fähigkeiten ganz besonders engagiert hat.
Zur allgemeinen Situation konnte Hans Mayer berichten, dass die Tennisabteilung sowohl im wirtschaftlichen als auch im sportlichen Bereich eine gut funktionierende Abteilung ist. Auch die gesamte Tennisanlage befindet sich nach wie vor in einem guten Zustand. Lediglich die Außenanlagen müssen in Zukunft wieder etwas mehr überarbeitet werden, insbesondere die Zuschnitte der Bäume und Sträucher.
Das Tennisheim wurde mit neuen selbst genähten Vorhängen und Stuhlkissen ausgestattet. 

Es folgten die Berichte der Mannschaftsführer der Erwachsenen. Die jeweilige Saison wurde wie immer sehr unterhaltsam zusammengefasst und Erinnerungen wurden wieder wach.
Sportlich bemerkenswert waren der Aufstieg der Damen 60 in die Landesliga und der Aufstieg der Herren 60 in Superbezirksliga.Insgesamt haben 50% aller Mannschaften den 1. oder 2. Tabellenplatz erreicht.

Beim anschließenden Bericht der Sportwarte wurde festgestellt, dass vor allem in diesem Jahr die Plätze sehr gut ausgelastet waren und das Interesse am Tennissport in Prutting wieder ansteigt.

Der Finanzbericht zeigte, dass sich die Tennisabteilung in einem guten finanziellen Zustand befindet. Obwohl verschiedene Investitionen getätigt wurden, konnte der Haushaltsplan eingehalten werden.
Der Revisionsbericht ergab keine Beanstandungen und bescheinigte dem Kassier eine einwandfreie Kassenführung.
Die Abteilungsleitung wurde anschließend einstimmig entlastet.

Unter dem Punkt Wünsche, Sonstiges und Anträge gab es folgende Diskussionspunkte:
… Thema Gastspielgebühr
… Thema zentrale Organisationsstelle für Kinder
… Thema Platzpflege der einzelnen Mannschaften
… Thema Arbeiten an den Außenanlagen

Hans Mayer erklärte, dass diese Punkte in der nächsten Sitzung der Abteilungsleitung besprochen werden.

Der Höhepunkt des Abends war eine sehr bewegende und eindrucksvolle Ehrung des Gründungsmitglieds Freddy Hartmaier aufgrund seines Rücktritts als 2. Abteilungsleiter.
Abteilungsleiter Hans Mayer hob in seiner ausführlichen und sehr persönlichen Laudatio die gesamte Leistung von Freddy Hartmaier in der Tennisabteilung Prutting noch einmal hervor.
Freddy war der Ideengeber, Organisator und Antreiber für die Gründung einer Tennisabteilung und für den Bau des Tennisheimes im Jahr 1996.

Von 1996 bis 2014 war er 18 Jahre lang 1. Abteilungsleiter.
Und von 2014 bis 2021 nochmal 7 Jahre lang 2. Abteilungsleiter.
Das sind insgesamt 25 Jahre – also feierte er Silberhochzeit mit der Tennisabteilung Prutting.

In seiner Amtszeit wurden eigentlich alle grundsätzlichen Entscheidungen getroffen und umgesetzt für diese heutige erfolgreiche Tennisabteilung Prutting.

Seit Beginn war er bei jedem Platzaufbau und Platzabbau als absoluter Fachmann und Ratgeber dabei. Auch seine handwerklichen Fähigkeiten und sein Fachwissen sind unumstritten.

Und in einer so langen Beziehung gab es natürlich auch Höhen und Tiefen. Es gab auch allerhand Probleme, die zum Lösen waren. Aber er hat alles immer wieder hingekriegt mit seiner souveränen und objektiven Art Dinge anzugehen.

Freddy ist sicherlich kein Ja-Sager, sondern ein überlegter, seriöser, sachlicher und teilweise auch kritischer Vereinsfunktionär, der immer seine Standpunkte eindrucksvoll vertreten hat.
Er hat gewisse Grundhaltungen, von denen er überzeugt ist. Seine Menschlichkeit, Natürlichkeit und vor allem seine persönliche Bescheidenheit ist seit diesen 25 Jahren immer die gleiche geblieben.

Noch heute ist Freddy DER Fachmann auf der gesamten Tennisanlage: Sowohl auf dem Tennisplatz und als auch außerhalb des Sandplatzes.

Er legt auch sehr großen Wert auf Charakter, Ehrlichkeit und Seriosität.Aber auch Benehmen, Fairness, Pünktlichkeit und der gegenseitige soziale und gesellschaftliche Umgang sind ihm bis heute äußerst wichtig.
Diese Werte lebt er vor und hat es mit den Jahren auch der gesamten Tennisabteilung vermittelt und diese dadurch nachhaltig geprägt.

Mit dieser Bodenständigkeit und Natürlichkeit hat er einen großen Beitrag dazu beigetragen, dass die Tennisabteilung sowohl im Landkreis als auch weit außerhalb ein sehr großen Ansehen genießt.
Tennis Prutting ist seit langem bekannt für seine natürliche Gastfreundschaft und Offenheit.

Es sind sicher nicht immer alle der gleichen Meinung wie der Freddy, aber es gibt kein Mitglied das so viel Respekt, Autorität und Anerkennung genießt wie er.

Sein gesamtes Engagement ist eine der eindrucksvollsten Leistungen im heimischen Vereinssport überhaupt.
Freddy - er war ein Pionier, ein Mann der 1. Stunde und jetzt ist er Legende.  Dazu kann man nur gratulieren.

Als Geschenk erhielt Freddy aus den Händen vom 1. Abteilungsleiter Hans Mayer 5 Trainerstunden bei Daniel Brands, einem ehemaligen ATP-Spieler, der vor ein paar Jahren auf Platz 51 der Weltrangliste stand.

Und vom Bayrischen Tennisverband (btv) bekam Freddy eine ganz besondere Auszeichnung für verdiente, langjährige und besondere Vereinsfunktionäre.
Hans Mayer hat sich dafür eingesetzt, dass Freddy die höchstmögliche Auszeichnung auf Vereinsebene bekommt, die es überhaupt zu vergeben gibt – die silber-vergoldete Ehrennadel !
Diese Auszeichnung wird nur äußerst selten auf Vereinsebene vergeben.Natürlich musste der Präsident des oberbayrischen Tennisverbandes dies auch genehmigen … was aber bei seinen Leistungen anscheinend nur noch eine Formalität war.
Anschließend überreichte ihm Hans Mayer die silber-vergoldete Ehrennadel des btv.

Danach bekam seine Frau Pauline noch einen wunderschönen Blumenstrauß mit 25 weißen Rosen als Dank, dass der Freddy 25 Jahre für die Vorstandschaft arbeiten durfte.

Dies war ein sehr schöner Abschluss einer kurzweiligen Jahreshauptversammlung.
Hans Mayer bedankte sich für die Aufmerksamkeit und beendete die Versammlung.


 

Freddy Hartmaier und seine Frau Pauline mit den Auszeichnungen und Geschenken.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.